Wassersport in unserem Nachbarland Dänemark



Greenen, die Nordspitze von Dänemark. Hier treffen Nord- und Ostsee zusammen.

Dänemark ist, vor allem für Norddeutsche, ein beliebtes Ziel für Wassersportler aller Art, egal ob Segler, Taucher, Kanufahrer oder Windsurfer. Kein Dorf, keine Stadt in Dänemark ist mehr als 50 Kilometer von der Nord- oder Ostsee entfernt. Neben den Wassersportmöglichkeiten im Meer kann man auf Seen und den beliebten kleinen Flüssen und Bächen des Landes wunderbar Kajak- oder Kanufahren.

 

Schon seit vielen Jahrzehnten ist Segeln und Motorbootfahren bei der dänischen Bevölkerung sehr beliebt, Windsurfen, Kanu-und Kajaksport und Tauchen sind ist in den letzten Jahrzehnten hinzugekommen.

 

Die geschützteren Reviere liegen all in der Ostsee, vor allem südlich der Inseln Fünen und Seeland, aber auch hier sollten alle Sicherheitsstandards eingehalten werden.

 

Die Nordsee, der Skagerrak und der Kattegat sind deutlich anfälliger für schlechtes Wetter, nur mit größeren Booten sollte man diese Reviere befahren.



 
 
Nach oben Springen Zur Startseite